Autogenes Training

Das autogene Training ist eine Methode der konzentrierten Selbstentspannung.

In Kursen lernt man das autogene Training meist in sechs bis acht Einheiten. Das heißt, der Teilnehmer kennt die Technik des autogenen Trainings. Der Körper hat erste Erfahrungen mit der Entspannung erlebt.

Autogenes Training anzuwenden bedeutet aber auch, dass man es regelmäßig anwendet. Nur wer regelmäßig autogenes Training praktiziert, kann sich auch in einer Stresssituation beruhigen.

Während des autogenen Trainings reduzieren sich der Puls und die Atemfrequenz merklich. Die Hautspannung sinkt messbar. Die Konzentrations- und Merkfähigkeit steigt bei regelmäßigem autogenem Training.




Diese Informationen werden zur Verfügung gestellt durch Uta Streit, Heilpraktikerin für Psychotherapie in Merzig.

Zu meinen Klienten zählen Hilfe suchende Menschen aus Merzig, Perl, Perl-Besch, Nennig, Remich, Schengen, Luxemburg und der Saar-Lor-Lux-Region allgemein.

Sollten Sie weitere Fragen haben, erreichen Sie mich über das Kontaktformular.


Ihre

Uta Streit
Schlossberg 6
66663 Merzig

Tel. (06861) 99 34 39